Die BICOM® Bioresonanzmethode gehört wie die Homöopathie oder die Akupunktur in den Bereich der Regulativen Medizin bzw. Erfahrungsheilkunde. Eine völlig schmerzfreie Therapieform ohne Medikamente.

 

Selbstregulation - Überforderung
Solange das natürliche Gleichgewicht im Körper intakt ist, kann das Immunsystem krankmachende Einflüsse erfolgreich abwehren.
Wenn aber verschiedenste Belastungsfaktoren (Strahlenbelastungen, Umweltgifte, Bakterien, Viren, Parasiten bzw. Energieblockaden im Körper) das Fass zum Überlaufen bringen, kommt der gesamte Organismus aus dem Gleichgewicht.
Befindlichkeitsstörungen, chronische Müdigkeit, Allergien oder schwerwiegende körperliche Störungen können die Folge sein.

 

Energetisches Behandlungsverfahren
Mittels BICOM Bioresonanztherapie wird das Abwehrsystem des belasteten Körpers entlastet und das Immunsystem gestärkt.

Es handelt sich dabei um ein energetisches Behandlungsverfahren, bei dem der Mensch ganzheitlich erfasst wird. Unter Einbeziehung der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) stützt sich die Bioresonanzmethode ebenso auf physikalische Erkenntnisse.

 

Bioresonanzmethode [Video]

 

Materie - Energie
Materie ist verdichtete Energie und strahlt Energie ab.
Jede Substanz, so auch jede Zelle, jeder Körperteil, aber auch Viren, Bakterien, Pollen usw. strahlen also Energie ab und haben somit eine ganz bestimmte, typische Wellenlänge oder Frequenz mit einer ganz individuellen Charakteristik. Man bezeichnet dies auch als Frequenzmuster.

In einem gesunden Körper funktioniert die Zellkommunikation, der Informationsaustausch ungehindert. Jede Zelle bzw. Körperteil kann seine Aufgabe erfüllen.
Eine gestörte Zellkommunikation kann körperliche Veränderungen zur Folge haben.
Die festgestellten Belastungen werden mit den passenden Frequenzmustern behandelt. Die Kommunikation zwischen den Zellen kann wieder ungehindert stattfinden. Belastende Stoffe können freigesetzt und ausgeschieden werden. Das Immunsystem ist entlastet.

 

Belastungen können individuell und präzise festgestellt werden
Der Mensch besteht etwa zu 65% aus Wasser. Diese Körperflüssigkeit ist nicht nur Nährmedium der Zelle, sondern dient auch als Sondermülldeponie für belastende Stoffe, wenn die Ausscheidungsorgane wie zum Beispiel Leber, Galle, Niere, Darm überlastet sind.
Mit dem BICOM Gerät können solche belastenden Substanzen erfasst und ihre Wirkung auf den Körper des Klienten festgestellt werden. Das geht sehr schnell und ist schmerzlos. So findet man rasch heraus, ob die körperliche Disharmonie von Viren, Bakterien, Elektrosmog, Zahnmaterialien oder anderen Allergenen stammt.